Vorstellung Dr. Jürgen Fehr, Anwender, Kunde von Compware

Kurzvorstellungen der Mitglieder

Vorstellung Dr. Jürgen Fehr, Anwender, Kunde von Compware

Beitragvon Dr. Jürgen Fehr » 30.12.2008, 20:08

Hallo,
ich heiße Jürgen Fehr, bin Hausarzt und Internist in einer kleinen - sehr ländlichen "Stadt" nödlich von Frankfurt. Sozusagen "landärztlicher" Internist.

Privat meide ich Micro$oft-Produkte - schon aus prinzipiellen Erwägungen und bin nach wie vor begeisterter open-source-Adept. Mit Ubuntu bin ich weitgehend zufrieden, die Einschränkungen in puncto Source-Vorauswahl nehm ich als Spätberufener Linuxer gern in Kauf.

Beruflich habe ich bis 2006 gerne Adamed verwendet. Dieses lief auf veralteter Hardware des Vorängers akzeptabel, auf Hardware von 2004 dann blitzschnell. Es war nur textbasiert und bei Fehlern brauchten wir meist die Hotline, da die Probleme nur in der Konsole zu lösen waren (ein red-hat-release von 1994) - mit zunehmender Sprachkompetenz wurde dies aber immer einfacher. Die Unterstützung durch den "lokalen" Partner - der rund 150km weit weg war war am Telefon sehr gut, vor Ort leider oft dürftig.
Warum habe ich gewechselt: Nun das Programm wurde leider nicht mehr weiter entwickelt.

Warum zu Doc-concept: Hatte drei Gründe: 1. gabs ein gutes Angebot aus Bamberg (das liebe Geld...) 2. kannte ich Albis und seinen lokalen Betreuer ... 3. hatte ich Bedenken kein Windows-System zu nehmen wegen der elektron. Gesundheitskarte. (Hab ich heute eigentlich nicht mehr, seit die KV peu a peu von M$ weggeht (z.B. JAVA))

Was ist gut: Gernsheim und seine Hotline. Herr Herget, der sehr hilfreich ist - und gelegentlich ein prima "Seelsorger" - wenn mich mal die Wut packt. Das Programm ist optisch sehr ansprechend. Fehler kommen selten vor und ich kann sie fast immer ohne Hilfe korrigieren (wie immer bei Windoof - einfach kurz ärgern und neu starten)
Was ist schlecht: Der Support aus Bamberg ist grottenschlecht und für sich genommen eigentlich ein Wechselgrund... Und das Programmtempo könnte viel schneller sein.
Mein ewiges Ärgernis: Die Statistik ist Schulnote 6-. Die von Adamed war spitzenklasse. Kann man die nicht irgendwie übernehmen ...

Mein Dauerwunsch: Doc-Concept on Linux (Ubuntu oder Suse) (wenigstens der Server)
Dr. med. Jürgen Fehr
Hausarzt Internist
Akupunktur Notfallmedizin
Ärzte-Qualitätsnetz-Mittelhessen
Benutzeravatar
Dr. Jürgen Fehr
Spezialist
 
Beiträge: 24
Registriert: 27.12.2007, 11:11
Wohnort: Friedberg

Re: Vorstellung Dr. Jürgen Fehr, Anwender, Kunde von Compwar

Beitragvon Dr. Jürgen Fehr » 30.09.2010, 14:47

Hallo - seit dem 22.9. bin ich nun wenigstens die Windoof-Datenbank los !!! Und damit auch den nervigen "Absturz-Fuchs".
Habe also gewechselt auf M1. Fragen zur Wechselerfahrungen gerne als PI oder Mail an dr-fehr@web.de.
Dr. med. Jürgen Fehr
Hausarzt Internist
Akupunktur Notfallmedizin
Ärzte-Qualitätsnetz-Mittelhessen
Benutzeravatar
Dr. Jürgen Fehr
Spezialist
 
Beiträge: 24
Registriert: 27.12.2007, 11:11
Wohnort: Friedberg


Zurück zu Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron